W4WorkOut

W4WorkOut · 21. November 2020
Spontane Einfälle sind oftmals die besten. Nicht immer wahnsinnig vernünftig, sorgen sie aber in den meisten Fällen für bleibende Erinnerungen. Schon deshalb sollte man sie so oft wie möglich in die Tat umsetzen. In der Tat.
W4WorkOut · 07. November 2020
Seit dem "Mammutmarsch" (siehe letzter Blogeintrag) bin ich keine größeren Strecken mehr gewandert. Hin und wieder vielleicht ein wenig länger gelaufen. Auch geradelt. Aber nicht gewandert. Die Einladung, an einem strahlend schönen Samstag eine Runde durch die absolut nördlichste Ecke Österreichs zu drehen, konnte ich also unmöglich ausschlagen. Eine Runde, die es in sich hatte...

W4WorkOut · 07. September 2020
Es gab Zeiten, da war Wandern ein etwas angestaubter Sport für spießige, meist ältere Leute. Seit einigen Jahren existieren Events, die diese Freizeitbeschäftigung mit einem modernen Anstrich versehen - und vor allem mit dem Anspruch, wirklich fordernd zu sein. Eines davon ist der "Mammutmarsch". Neugierig, wie ich bin, war ich in Wien natürlich dabei...
W4WorkOut · 29. August 2020
Technik hilft uns Menschen, in Bereiche vorzudringen, in die wir sonst niemals gelangt wären. Prinzipiell ist das eine tolle Sache. Manchmal halt nur prinzipiell. Was ich damit meine? Das erfährt man im heutigen Blogbeitrag, den ich noch voller Eindrücke einer wunderschönen Aktivwoche am Kärntner Faaker See verfasst habe.

W4WorkOut · 12. August 2020
Körperliches Training kann viele Seiten haben. Nein, besser: Es muss viele Seiten haben, will man das Optimum für seine Physis tun. Aus diesem Grund muss man sich immer wieder neuen Herausforderungen stellen – oder zumindest solchen, die man nicht jeden Tag zu bewältigen hat. Wenn darüber hinaus dieser neue Trainingsreiz auch noch mit einem wunderschönen Erlebnis verbunden werden kann, wird man wirklich zufrieden sein. Und höchstwahrscheinlich recht erschöpft.
W4WorkOut · 31. Juli 2020
Wie schon hin und wieder erwähnt: Manchmal muss man ein wenig über die Stränge schlagen. Das Leben will gespürt werden. Im Hinblick darauf kann man sogar Sightseeing anders angehen. Ganz anders.

W4WorkOut · 05. Juli 2020
Wie schon mehrmals erwähnt, sehe ich den Körper als Transport- und Ausdrucksmittel für unseren Geist. Mit seiner Hilfe sammeln wir Erlebnisse, welche uns niemand mehr nehmen kann - ganz im Gegensatz zu physischem Besitz. Solche besonderen Momente, die aus dem Alltag herausstechen, sind auch nicht schwierig zu finden, wenn man ihnen nur ein paar Schritte entgegengeht. Oder auch ein paar Kilometer. Je nach Trainingszustand.
W4WorkOut · 28. Juni 2020
Wo passt dieser Blogbeitrag besser: zu "Nordwandern" oder doch eher zu "W4WorkOut"? Immerhin geht es darin ja um ein bereits auf der Startseite angesprochenes Thema, nämlich die zwei Seiten des Autors beziehungsweise deren Verhältnis zueinander. Körper und Geist: Wem ist der Vorzug zu geben - und vor allem warum? Nach kurzem Nachdenken war mir klar, dass das Thema seinen Platz auf der körperlastigen Seite finden sollte. Den Grund dafür erläutere ich im Artikel selbst. Also, bitte einzutreten!

W4WorkOut · 06. Juni 2020
Die Grenze zu unserem nördlichen Nachbarstaat ist kaum offen, schon locken wieder die unendlichen Weiten des "Tschechischen Kanadas". Zur Feier des Tages daher ein paar Eindrücke von der ersten Auslandstour nach längerer Zeit und einige Gedanken zur Rückkehr in die sportliche Normalität.
W4WorkOut · 18. März 2020
Auch wenn das Fitnesscenter aus guten Gründen geschlossen hat und man sich nicht mehr als unbedingt notwendig unter Menschen begeben soll, will der Vajk sich gewinnbringend bewegen. Am liebsten macht er das dann so wie im folgenden Video geschildert.

Mehr anzeigen