Ich

Privates

1966 als Novemberkind geboren, 1990 zur Maienzeit verehelicht, stolzer fünffacher Vater und bis dato einfacher Großvater

 

Berufliches

Unrastig Neugieriger, der versucht, diese Neugier an Jung und Alt weiterzugeben

 

Freizeitliches

Stets bestrebt, Körper und Geist zu perfektionieren - mit wechselndem Erfolg

Christian Vajk
Christian Vajk

Geschichte

Die Spuren, die unsere Vorgänger auf dieser Erde hinterlassen haben, ihre Einsichten und ihre Haltung zum Leben faszinieren mich - letzten Endes wohl aus dem Wunsch heraus, mich selber besser zu verstehen.

Vielleicht hege ich aber auch einfach die Hoffnung, dass Zukünftige sich so auch für mich und mein Dasein interessieren mögen. So verschmelzen meine Spuren ja vielleicht mit denen der längst Gegangenen.

Kunst

Die Sprache als Spiegel, die Musik als Transportmittel und den Zeichenstift als Erklärungsmöglichkeit, diese drei habe ich schätzen gelernt, sie sind mir unverzichtbare Begleiter gewesen und geworden.

Auch wenn sie mich Kraft kosten, so sind sie immer da - mahnend, rufend, hämisch.

Um diese Erfahrung zu teilen, gebe ich immer wieder Einblick in mein Leben mit den erwähnten Quälgeistern.

Sport

Körper und Geist bedingen und beeinflussen einander. Will ich die Wunder der Welt sehen, dann muss ich mich zu bewegen lernen, will ich gestalten, dann muss ich die notwendige Kraft dazu erwerben.

Soll mein Körper mein Werkzeug sein, dann muss dieses sorgfältig gewartet werden.

Diese Einsichten weiterzugeben, ist mir Bedürfnis und Freude.