Nordwandern

Eine Landschaft, die ihren Namen nicht mehr verdient
Nordwandern · 20. Februar 2021
In meiner Funktion als inoffizieller Fremdenführer für Bekannte und Freunde aus anderen Gegenden Österreichs verschlug es mich eines Samstags in die allseits bekannte und beliebte Blockheide bei Gmünd. Aus diesem Grund folgt hier ein kurzes Selbstplagiat aus meinem (für heuer als Neuauflage geplanten) Büchlein "Nordwandern", ergänzt durch die Fotos von diesem entspannten Spaziergang.
Der Spinner auf dem Hügel
Nordwandern · 05. Februar 2021
Wenn der Vajk sich hin und wieder aus dem Wald- ins benachbarte Weinviertel verirrt, muss das einen Grund haben. Manchmal ist es Neugier. Nein. Eigentlich fast immer. So auch diesmal.

Still
Nordwandern · 24. Januar 2021
Ein unscheinbares kleines Tal in einem Wald unweit einer rege befahrenen Straße birgt einen Ort, der für mich persönlich einer der schönsten ist, die ich bisher besuchen durfte. Warum? Das erzähle ich im folgenden Artikel.
Steinern
Nordwandern · 20. Januar 2021
Bei einigen Winterwanderungen der letzten Zeit wurde es mir wieder einmal bewusst: Das Waldviertel ist eine wirklich steinreiche Gegend. Zeit, darüber ein paar Worte zu verlieren. Bitteschön.

Stichhaltige Argumente
Nordwandern · 10. Januar 2021
In Diskussionen kann man sich verschieden verhalten. Das ist vom Thema, vom Diskussionspartner, von der Erziehung und letzten Endes wohl auch vom Blutalkoholgehalt abhängig. Das ist heute so - und war früher nicht anders. Ein Beweis gefällig? Bitteschön!
A blede Gschicht
Nordwandern · 05. Januar 2021
Für alle Leserinnen und Leser, die jetzt (zumindest in Gedanken) aufschreien "Nicht schon wieder ein Text über den Grasel!", denen sei verziehen, ich habe ja wirklich schon einiges über ihn geschrieben. Aber der Mann ist hartnäckig. Und ich mit ihm. Vorwarnung: Es wird auch nicht das letzte Mal sein, dass ich mich mit ihm beschäftige. In diesem Text wird seine Hinrichtung beleuchtet. Eine Hinrichtung, die rechtlich nicht ganz unumstritten ist. Warum? Wer diesen Artikel liest, weiß mehr.

Der Besuch (bei) der alten Dame
Nordwandern · 19. Dezember 2020
So oft war ich schon an ihm vorbeigefahren, ohne es noch mit eigenen Augen gesehen zu haben, da es etwas zurückgezogen im Wald steht, wohl, weil es von der Welt nicht allzu viel wissen will: das steinerne Weib von Wolfsegg. Doch was hat es wirklich mit ihm auf sich? Was ist es? Wer hat es erschaffen? Um für mich selbst ein bisschen Licht in das Dunkel dieser Fragen zu bringen, wollte ich es letztendlich selbst besuchen. Und ein grauer Dezembersamstag bot sich hierfür an.
Nordwandern · 12. Dezember 2020
War mein letzter Blogbeitrag noch ein wenig zerrissen zwischen Kulturellem und Sportlichem, so ist dieser eindeutig: Es geht ausschließlich um Geistiges. Oder sogar Geistliches. Zumindest um nichts Körperliches. Vor allem aber geht es ums Warten.

Nordwandern · 05. Dezember 2020
Wenn im letzten Blogbeitrag schon der heilige Nikolaus vor den Vorhang gebeten worden ist, so muss im heutigen sein Begleiter kurz das hässliche Gesicht ins Scheinwerferlicht meiner samstagnachmittäglichen Neugier halten. Und dann bitte wieder schnell im Dunkel verschwinden.
Nordwandern · 28. November 2020
Kühl wird es im Waldviertel. Spätherbstlich. Zeit, eines Heiligen zu gedenken, der diese Jahreszeit wohl wie kein zweiter dominiert. Also, lieber Sankt Nikolaus, dies ist dein Text. Wer immer du gewesen sein magst.

Mehr anzeigen